BBB i:P-Rechner i:WConf project muse Scite

Digitale Arbeiten ISoz

AUSSDA EVA
:SSCI/AHCI :Journal Guide :Journal Evaluation Tool :Leiter Philosophy  
BA Studium   
obv i:ffg

i:Erasmus EU-Praktika

APA sowibis i:St.statistik FXConverter WorldTime KEMÖ OA
 
PhD Kolloquium
     
  PhD Kolloquium PhD Projekte Dissertationen Master-Arbeiten  
         
PhD MA Kolloquium  
         
    Teilnahme an der 16th Conference der European Sociological Association in Porto, 27.-30.08.2024    
         
  18.11.23 10:00-18/19 Uhr PhD Workshop    
    PhD Kolloquium: Writing Dissertation / Doing PhD    
    PhD Kolloquium: Was ist "Critical Realism"? Vortrag, Diskussion, Anwendungen    
    PhD Workshop: Schutz personenbezogener Daten in der empir. Sozialforschung    
    PhD Kolloquium: Subjektivierung (Althusser, Subjektkonstitution bei Bourdieu)
   
         
  MA Kolloquium      
  13.01.23 11-13 Uhr MA Kolloquium    
         
PhD AGs  
         
    AG Empirische Subjektivierungsforschung (2019)    
         
PhD Projekte / Work in Progress  
                 
  Epistemic Governance    
  Sugarbabe sucht Sugardaddy.
Analyse einer binären Subjektivierungsform im Neoliberalismus
Nicole Isopp  
  Epistemische Konflikte Fabian Elbaky  
  Manufacturing Consent in Germany? Philipp Seeber  
 

Die staatliche Regulation des gesellschaftlichen Stoffwechsels.
Ein Fallvergleich des ökologischen Staatsinterventionismus in Costa Rica
und Kuba

Manuel Rotter  
 

Theorie des Subjekts, Subjektbildung und Subjektivierung / Theory of the Subject, Subject formation and
Subjectivation

 
 

Remoralization in Contemporary Protest:
An empirical analysis of contemporary democratic protest movements

Claudia Schütz  
  Soziale Netzwerke von MigrantInnen aus Pakistan und Deutschland in Südtirol.
Eine soziologische Untersuchung von Integrationsprozessen
Daniela Gruber  
  Green Unionism in Costa Rica und Kuba Daniel Roose  
 

The Football Doxa.
The Transformation of Brazilian and German Football between 'Modernity'
and 'Tradition'

Lucca Ignàcio Morais Luiz  
  Theorie und Epistemologie der Sozialwissenschaften / Theory and Epistemology of the Social Sciences  
 

Kritische Theorie ohne Gesellschaft.
Zur Anerkennungstheorie von Axel Honneth

Martin Steinlechner
  Kritik der Vielfalt - eine Analyse im Anschluss an Michel Foucault und
Theodor W. Adorno
Dominik Gruber  
 

Entwurf  einer kontradiktorischen Theorie des Systems. Auf dem Weg zu einer
Sozialtheorie im Anschluss an Adorno und Castoriadis

Christian Greis  
         
Aktuelle abgeschlossene Dissertationen  
         
  Lukas Mariacher Soziales Sein und ethnisches (Un-)Bewusstsein.
Die Gesellschaft Südtirols zwischen Dissoziation und Assoziation
[ÖAW DOC-gefördert]
   
  Guido Thaler Lehrjahre sind keine Herrenjahre.
Eine Grounded Theory über die vorzeitige Lehrvertragsauflösung in Tirol
[Bildungswissenschaft - 2nd supervisor]
   
  Florian Ohnmacht Positionen – Privilegien – Antirassismen.
Rassismuskritische Subjektbildungen in der postmigrantischen Gesellschaft
[Bildungswissenschaft - 2nd supervisor]
   
  David Furtschegger Individualisiert – idealisiert – instrumentalisiert. Lebenswelt Schule in Erosion
[ÖAW DOC-gefördert]
   
  Christoph Kircher Die Fluchtlinien der Gesellschaft. Gilles Deleuze und die Genese des Neuen
[ÖAW DOC-gefördert]
   
  Arokya Swamy Savariyappan Pahari (Mountain) Women:
Changing Caste and Gender Relations in the Hill State of Uttarakhand, India

   
  Hina Ayaz (HU Berlin) Reforming the Development Paradigm.
A case study of the UNICEF's communication for development strategy [team]
   
         
         
Aktuelle abgeschlossene Masterarbeiten  
       
  Fabian Broz Digitale Demokratie und soziale Ungleichheit im Lichte Pierre Bourdieus.
Eine Analyse digitaler und demokratischer Spaltung am Beispiel der Online-Wahl
 
  Sophie Lindtner Der Chiapas-Konflikt aus herrschaftsanalytischer Perspektive.
Quijano und Bourdieu in der Diskussion
 
  Sally Mich „Du bist deines eigenen Glückes Schmied.“ Die Anrufung zum Glücklichsein in der
Gegenwartsgesellschaft. Eine soziologische Analyse
 
  Reinhard Teufl Zur Theorie des Habitus von Pierre Bourdieu.
Eine empirische Untersuchung am Beispiel von Dschihad-Reisenden
 
  Dominik Hager Diskurspiraterie als strategische Waffe.
Ideen linker Theoretiker im ideologischen Kontext der Neuen Rechten
 
  Veronika Kirschner

Muttersein im Schatten des Bedauerns.
Eine diskursanalytische Untersuchung des Phänomens „Regretting Motherhood“
durch den Fokus von Michel Foucault

 
  Bettina Blösl Sociology of Global Health.
The Rise of Neoliberalism in the Field of Global Health and the Pursuit of 'Health
for All'
 
  Andreas Follmann Krise der Identität.
Wie die Sehnsucht nach Identität und das Streben nach Idealen die Individuen
antreiben
 
  Reona Thaler Protest - Die Autopoiesis eines gesellschaftlichen Funktionssystems und seine
strukturellen Kopplungen. Eine Adaption des systemtheoretischen Ansatzes
in der Protest- und Bewegungsforschung
 
  Hannah Greiser Eine soziologische Perspektive auf den Trend der digitalen Selbstvermessung und die Auswirkung auf das autonome Subjekt  
  Selma Ciftci Auf dem Weg zu einer relationalen Soziologie der Moral.
Der Zivilisationsprozess als Genese einer trans-aktionalen Moral
 
  Quentin Erren Deconstructing Philosophies of Science.
Realist and Constructivist Anthropologies in Sociology
 
  Thomas Mitterhofer Die soziale Formung des hausärztlichen Subjekts.
Ein Foucaultscher Blick in die Diskursfelder Südtirols
 
  Janis Schober Das Leben der Arbeit oder Die Anrufung zur Work-Life Balance.
Eine Spurensuche des unternehmerischen Selbsts in der Generation der
Millennials
 
  Anna Köll Erotisches Kapital im Distinktionskampf?
Eine empirische Untersuchung mit der Soziologie von Pierre Bourdieu
 
  Anna Falkenstein Erotisches Kapital – Welchen Stellenwert hat „Erotic Capital“ auf dem Berufsweg
von Männern und Frauen?
 
  Philipp Höck Die Macht des Gegebenen.
Protest und Widerstand in der neoliberalen Gesellschaft
 
  Manuel Rotter Über die sozialen Ursachen des Klimawandels.
Die industrielle Marktgesellschaft als Triebkraft anthropogener Klimawirksamkeit
 
  Melanie Fleisch

Geschlechter-Wissen in der Bundeswehr. Selbstbewusste Soldat_innen im
Konflikt mit unbewussten Ordnungsstrukturen des Feldes
(MA Gender, Kultur und Sozialer Wandel)

 
  Julia Poggemann Die neoliberalistische Produktion von Verschwörungstheorien.
Eine soziologische Analyse
 
  Jonas Luke Unbewusste Dimensionen des Habitus. Pierre Bourdieus Verwendung des
Unbewussten im Theorievergleich zu Sigmund Freud
 
  Elisabeth Steiner Literatur in Tirol.
Eine soziologische Analyse nach Foucault am Fallbeispiel Poetry Slam
 
  Alexander Sing Diskursive Legitimation des späten Glücks.
Eine Analyse des Wandels des Bilds von Elternschaft in Deutschland

 
  Philipp Seeber Globale Ungleichheit. Ein Vergleich ökonomisch orientierter Theorien  
  Julia Unterthurner Gaming Entrepreneurs.
Zur soziologischen Analyse einer Subjektivierungsform zwischen Freizeit und
Arbeit
 
  Simon Bergmann Beobachtung und Kritik. Luhmanns Systemtheorie als Möglichkeit der kritischen
Gesellschaftsbeschreibung
 
  Veronika Riedl

Resistance in the Global City - Responses to Socio-spatial Polarization in Toronto
** Anerkennungspreis der Jury des Würdigungspreises 2021 des Bundesministers
für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft für Absolventinnen und Absolventen
der wissenschaftlichen und künstlerischen Universitäten **

 
  Sabine Wallner Digitale Optimierung der Selbstoptimierung. Eine soziologische Perspektive auf
das Phänomen digitaler Technologien in einer kapitalistisch organisierten
Gesellschaftsordnung
 
  Hannes Herrmann Wider das Verstummen der Welt? Soziale Beschleunigung und Resonanzverlust in
der Spätmoderne - Antworten aus der Psychotherapie
 
  Christoph M. Stoll Die Digitalisierung des Rechtssystems. Ein Versuch systemtheoretischer
Struktureinsichten – unter besonderer Berücksichtigung der Frage der
Legitimation durch automatisierte Verfahren im österreichischen Zivilprozessrecht
 
  Katharina Hechl

"The Eve of Destruction": Zum subversiven Potential der Populärmusik. Eine
musiksoziologische Analyse anhand der Theorien von Lacan und Žižek
** Preis für herausragende soziologische Masterarbeiten 2019-2020 der
Österreichischen Gesellschaft für Soziologie, 25.11.21 **

 
  Benjamin Hoh Nationalism in China. Self-Identification and its Impact on Political Decision-Making  
  Sarah von Karger Performativität der Sprache. Eine theoretische Auseinandersetzung mit der
handlungspraktischen Dimension des Sprechens
** Anerkennungspreis der Jury, Nachwuchspreis für wissenschaftliche Forschung für
Studierende der Univ. Innsbruck und der Medizinischen Univ. Innsbruck 2019 **
 
  Ingrid Tschugg Aktivierung in der Schule. Das österreichische und südkoreanische Schulsystem im
Zeitalter des Neoliberalismus
 
  Christina Weissenböck Weltbildentwicklung im Kindesalter. Die Aktualität von Piagets Frühwerk gut 100
Jahre nach Veröffentlichung mit beispielhaften Kinderinterviews
 
  Stefan Meiseleder Kritik der neoklassischen Theorie durch wirtschaftssoziologische Ansätze mit
Anwendungsbeispiel der strukturgenetischen Theorie Pierre Bourdieus auf die
Immobilienpreisblase in den USA vor 2008
 
  Josefina Egg Das Subjekt der Hilfe. Eine Foucaultsche Perspektive auf die Subjektkonstitution(en)
in Hilfesystemen
 
  Laurent Frick Aktivierende Sozialpolitik in Österreich - am Beispiel der Sozialen Arbeit  
  Armin Niedermeier Odysseus und Faust als Idealtypen des modernen Menschen. Eine
literatursoziologische Studie
 
  Nicole Isopp Willkommenskultur – das neue Opium des Volkes? Eine kritische
Auseinandersetzung mit der Willkommenskultur in Deutschland vor dem
Hintergrund der Theorien von Karl Marx und Ulrich Beck mit Schwerpunkt auf dem
heutigen Klassenverständnis
 
  Gregor Örley Welche Kinder ins Gymnasium kommen. Die soziologische Erklärung schulischer
Selektion im Übergang zur Sekundarstufe
 
  Carina Scheiber Zur Habitustheorie von Pierre Bourdieu. Eine empirische Untersuchung am Beispiel
von Geflüchteten in Tirol
 
  Monika Eberhöfer Vom "alten" zum "neuen" Ehrenamt? Kontinuität und Wandel der Motive für das
ehrenamtliche Engagement
 
  Florian Ohnmacht Rassismus und Macht. Der 'Machtwechsel' innerhalb der Rassismustheorie von
Stuart Hall
 
  Michael Zahnbrecher

Fördern und Fordern - Lernen und Leben. Der Imperativ des unternehmerischen
Selbst als Programm neoliberaler Gouvernementalität im Bildungssystem Bayerns

 
  Rahel Estermann (U Basel) Neue Wahrheiten in den Geisteswissenschaften. Eine soziologische Analyse der
Förderung von Digital Humanities in der Schweizer Forschungslandschaft
 
  Hannah Haaland Der Zufall in der Liebe. Bedeutung und Symbolisierung des Ereignishaften bei der
Suche nach romantischer Liebe im virtuellen Raum
 
  Simone Vitzthum Humankapital – eine soziologische Spurensuche. Analyse der Herausbildung eines
Wissen/Macht-Komplexes
 
  Christoph Kircher

Where is my mind. Das Problem der Reflexion vor dem Hintergrund der praktischen
Logik von Pierre Bourdieu und der transklassischen Logik von Gotthard Günther
** Studienförderpreis der Richard & Emmy Bahr-Stiftung **

 
  Josef Untermarzoner The elephant in the room. Ein soziologischer Blick auf unser alltägliches (Nicht-)
Handeln angesichts des Klimawandels
 
  Maurice Kumar Heimat bist du Weißer Söhne. Rassifizierungen in postkolonialen Gesellschaften am
Beispiel Österreich unter dem Blickwinkel der Critical Whiteness Studies
 
  Sandra Pletzer Refugees Speak Up! Eine Untersuchung der subalternen Stimme von
AsylwerberInnen in Österreich am Beispiel des ‚Refugee Protest Camp Vienna'
** Würdigungspreis 2015 des Bundesministers für Wissenschaft, Forschung und
Wirtschaft für Absolventinnen und Absolventen der wissenschaftlichen und
künstlerischen Universitäten **

 
  Nina Schrott Wendepunkt Ruhestand. Subjektive Bilder zur eigenen Altersidentität  
 

Martin Türke

Aufstehen und Setzen – Aufstand ohne Setzungen? Zur Konzeption der Aufhebung
und Kritik gesellschaftlicher Verhältnisse im Frühwerk Walter Benjamins aus dem
Fokus des Aufsatzes 'Zur Kritik der Gewalt'
 
  Matthias Tachezy Inns'bruck bist du denn aus Gold? Stadtentwicklung zwischen Aufwertung und
Verdrängung
 
  Claudia Schütz Bürgerlicher Protest und Wandel der Gesellschaftskritik. Eine qualitative
Untersuchung der Kritikstrukturen der Bewegung gegen ›Stuttgart 21‹
** Anerkennungspreis der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie, 26.09.13 **
 
  Maria-Elisabeth Tschernitz 'Hinter mir die Sintflut'. Individuelle Verarbeitungen der Transformationen der
österreichischen Post
 
  Raphael Köhle Quo vadis Tennis? Strategische Vermarktung zwischen betriebswirtschaftlichen und
soziokulturellen Perspektiven - eine empirische Studie (Diplomarbeit
Internationale Wirtschaftswissenschaften)
 


   
Home